Alteration - Keyboarder, MP3 direkt vom Komponisten, kostenloser Download, Christoph Hoch, Pur Harmony

Christoph Hoch

Keyboarder
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alteration

Bands Archiv
Die Band Alteration war die erste nenneswerte Band, in der ich als Keyboarder mitwirken durfte. Dirk Gottschalk und Heiko Rodenbusch hatten diese Formation gegründet und ich kam als drittes Bandmitglied dazu. Die Nächte im Probenraum (übelster Zustand, im Dortmunder Hafen gelegen) werde ich nie vergessen. Nachdem wir bis 5.00 Uhr morgens durchgemacht hatten, fuhren wir nach Hause, frühstückten und gingen dann zur "Arbeit". Eine geile Zeit!

Etwas später stießen der Drummer Michael Klust (Bogart) und der Sänger Matthias Kartner dazu. Wir rockten die Bühnen mit sehr viel Elektronik. So gehörte z.B. ein Drumulator (Emu-Systems, ein alter Drum-Computer) zum Equipment. Der Bass kam vom Sequenzer und Bogart hämmerte dazu sinnentlertes Zeug auf seinem Simmons (E-Schlagzeug). Hier könnt ihr einen kompletten Gig aus dem Pub Licity (damals im Dortmunder Süden, sehr angesagt) anhören. Die Qualität ist nicht unbedingt so, wie wir sie heute gewohnt sind. Damals gab es keine Smartphones.... Die Aufnahme wurde auf einer Kassette mitgeschnitten ;-)
Zum Download den Pfeil neben dem Titel anklicken.
Alteration live
Alteration Gig Pub Licity 1. Hälfte
00:00
Alteration Gig Pub Licity 2. Hälfte
00:00
00:00
00:00
Unsere Mucke war damals recht populär, so war es kein Wunder, dass wir viele Bandwettbewerbe in der Umgebung gewannen. So durften wir uns unter anderem beste Newcomerband Dortmunds nennen. Die Fachzeitschrift "Prinz" zählte Alteration zu den besten 5 Bands des Ruhrgebietes.... Demoaufnahmen in lokalen Studios führten dazu, dass das damalige Produzententeam Michael Münzing, Luca Anzilotti und Sven Väth in Frankfurt auf Alteration aufmerksamm wurde (16 bit, Off. SNAP, Dr. Alban). Es folgte eine dreiwöchige Aufnahmessession in Frankfurt, die ich nie vergessen werde. Ab ca. 11 Uhr morgens arbeiteten wir sehr konzentriert im Studio, gegen 21 Uhr wechselten wir dann in die damals sehr angessagte Diskothek "Dorian Gray" (unter dem Frankfurter Flughafen gelegen). Dort machten wir die Nacht zum Tag und am nächsten Morgen ging es nach einem ausgiebigen Frühstück wieder ins Studio.
Leider bekam der andere Keyboarder, Heiko Rodenbusch, nach den Studioaufnahmen einen Höhenflug und kickte mich aus der Band. Das Produzententeam stampfte daraufhin unser Projekt sofort ein. Sehr schade!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü